Ein Tag am karnischen Höhenwanderweg

Auffahrt zum Zollnersee

Heute nehmen wir die Anfahrt über Dellach – Weidenburg – Zollnersee. Wir haben vor eine Etappe am karnischen Höhenwanderweg zu wandern. Oben angekommen genießen wir bei wolkenlosem Himmel die traumhafte Aussicht auf das Almgebiet. Wunderschöne saftige Almen – einfach herrlich dieser Anblick:

karnischer höhenweg zollnersee

Karnischer Höhenweg – Zollnersee

Einkehr bei der Dr. Steinwenderhütte mit Friedenskirche

Wenige Minuten vom Parkplatz entfernt, befindet sich die Dr. Steinwenderhütte. Klar, dass wir hier mit den Kindern nicht vorbeikommen. In den umliegenden Bächlein und Tümpeln des Hochmoors finden die beiden Bergmolche mit roter Färbung am Bauch. Nach einem genüsslichen Almjoghurt mit Heidelbeeren und einem Besuch inklusive Glockenläuten in der Friedenskirche gehts jetzt erst richtig los.

steinwenderhuette am karnischen hoehenwanderweg

Dr. Steinwenderhütte

friedenskirche steinwenderhuette zollnersee

Friedenskirche

Geotrail Zollnersee

Nach gut einer halben Stunde kommen wir am Zollnersee an. Dort treffen wir auf 2 Fischer, die gerade 3 Forellen aus dem See fischen. Der Zollnersee  wird nur vom Regenwasser gespeist, dass aufgrund der Gesteinsformation nicht versickern kann. Überhaupt wandern wir auf 300 – 400 Millionen altem Boden.  Auf den lehrreichen Hinweistafeln des Geotrails steht, dass der See irgendwann in ferner Zukunft verlanden wird und daraus ein Hochmoor entsteht. Mal hoffen, dass das nicht so bald passiert.

Zollnersee am karnischen Höhenwanderweg

Zollnersee am karnischen Höhenwanderweg

Waidegger Alm

Weiter gehts in ca. 1,5 Stunden Fußmarsch zur Waidegger Alm. Vorbei an Kühen und einer beeindruckenden Almflora. Auf der Waidegger Alm machen wir Mittag und genehmigen uns eine deftige Brettljause. Die Wirtsleute sind noch etwas müde vom offiziellen Käseanschnitt, bei dem sie 400 Leute zu versorgen hatten. Doch die Bedienung ist sehr herzlich. Am Ende bekommen wir noch leckeren Kuchen, der vom Vortag übrig blieb, mit auf die Reise.

Kuh am karnischen Höhenwanderweg

Kühe sind unsere Begleiter

Waidegger Alm am karnischen Höhenwanderweg

Waidegger Alm

Achornachalm und Ochsenalm

Gestärkt machen wir uns wieder auf den Weg. Es geht in ca. 45 Minuten hinunter zur Achornachalm. Hier gibts eine Erfrischung. Gott sei dank weht eine leicht Brise.

Achornachalm

Achornachalm

Anschließend erfolgt der Aufstieg durch ein Waldstück zur Ochsenalm, für das wir ca. 1 Stunde benötigen. Der Steig ist wunderschön. Die Ochsenalm ist leider nicht bewirtschaftet. Allerdings gibt es einen Brunnen mit extrakaltem Gebirgsquellwasser.

Aufstieg zur Ochsenalm

Aufstieg zur Ochsenalm

Zurück zur Steinwenderhütte und Abschied vom karnischen Höhenwanderweg

Jetzt heißt es die allerletzten Reserven aktivieren. In ca. 1 Stunde geht es retour zur Steinwenderhütte. Freilich kehren wir auch hier noch einmal ein und verspeisen einige frische Almjoghurts. Die Kinder läuten mit der Kirchenglocke Bergheil. Was für ein atemberaubender Tag. Noch immer ziert keine Wolke den Himmel. Danke und Bergheil!!!! Brigitte mit Johannes und Lukas. Mit von der Partie: meine Freundin Lisi.

Auf Wiedersehen Zollnersee

Auf Wiedersehen Zollnersee